Partykleider

Kleider gibt es viele und fast jeder Kleiderschrank eine Dame ist geschmückt mit zahlreichen Kleidern von superkurz bis extralang. Gerade dann, wenn mal wieder eine Party ins Haus steht, ist es ganz gut, dass eine oder andere Partykleid im Schrank zu haben.



Doch was genau macht ein Kleid zu einem Partykleid? Entscheidend ist in erster Linie immer das Event selbst. Das Stück sollte zum Anlass der Veranstaltung passen. Die meisten Partystücke sind knielang oder kürzer und könnten der Kategorie Cocktailkleid zugeordnet werden. Handelt es sich allerdings um eine eher gediegene Feierlichkeit, dann sollte das Kleidungsstück etwas eleganter gewählt werden.

Für eine ganz normale Party – wie eine Geburtstagfeier im Freundeskreis oder eine größere Einweihungsfeier im Bekanntenkreis macht sich ein schickes Kleidchen, welches den eigenen Typ und die eigene Figur unterstreicht am besten. Der Farbwahl ist hier jeder Freiheit gelassen, wobei bei Partykleidern häufig ein Schwarz oder ein anderer dunkler Farbton wie Blau gewählt wird.

Wie das meist in der Damenwelt so ist, steht eine Feier an, ist eine Shoppingtour unbedingt erforderlich. Ist der Schrank auf gefüllt bis oben hin, das richtige Partykleid ist in den meisten Fällen dann doch nicht in der Vielfalt zu finden – zu kurz, zu lang, zu eng, falscher Schnitt, falsche Farbe. Da kommen so einige Zweifel zusammen, die nur noch das nächste Kaufhaus oder den Kleiderladen um die Ecke als letzte Lösung zu lassen. Partykleider gibt es hier dann reichlich zur Auswahl – doch ist das richtige auch dabei?

Das perfekte Partykleid lässt sich hier dann meistens auffinden – wenn nicht im ersten Geschäft, dann zumindest im zweiten oder dritten. Spätestens beim Anblick des auserwählten Partykleides im Spiegel fällt die Entscheidung dafür oder dagegen. Ist das gute Stück aber einmal entdeckt und erstrahlt am eigenen Körper in voller Pracht, ist es so gut wie gekauft und das Event kann steigen.