Gebrauchte Hochzeitskleider

Das Hochzeitskleid ist nicht nur ein notwendiges Utensil auf jeder Hochzeitsfeierlichkeit, sondern auch eines der schönsten. Schade, dass es sich nur um ein einmal benötigtes Kleidungsstück im Rahmen der Vermählung handelt. Gerade deshalb überlegen viele Bräute, ob sie für die Hochzeitsrobe, für diesen einen Tag wirklich so viel Geld ausgeben sollen, oder ob ein gebrauchtes Brautkleid nicht den gleichen Zweck erfüllt.



Hochzeitskleider zählen nicht gerade zu den günstigsten Kleidungstücken auf dem Erdball. Und ein einmal oder auch mehrmals getragenes Kleid dieser Qualität weist auch noch keine Spuren von Abnutzung auf. Da die Hochzeit selbst meist schon mit sehr hohen Kosten verbunden ist, ist es manchmal doch sehr gelegen ist, wenn sich die Option für ein passendes gebrauchtes Hochzeitskleid bietet.

Diesen Trend haben mittlerweile nicht nur Second-Hand-Läden, sondern auch Brautläden erkannt und bieten neben Hochzeitsbekleidung zum Mieten auch gebrauchte Hochzeitsmode zum Kauf an. Doch bevor gebrauchte Hochzeitskleider den Weg in ein Ladengeschäft finden, werden diese häufig schon auf dem Privatmarkt an die Frau gebracht. Ob in Zeitungsartikeln, auf Angebotsseiten im Internet oder bei Internetauktionshäusern, überall trifft man auf Titel wie „Brautkleider gebraucht“.

Viele Bräute haben den Wunsch nach einem eigenen Traumkleid für diesen besonderen Tag. Doch nachdem der schönste Tag im Leben Teil der Erinnerung geworden ist, bleibt dem Hochzeitskleid meist nichts anderes als ein kleiner Platz im Kleiderschrank, unter dem Bett oder gar in irgendeinem vergessenen Karton auf dem Dachboden, um still und leise den einstigen Glanz zu verlieren.

Doch dazu ist das wunderschöne und teuer bezahlte Stück dann doch zu schade. Deshalb entscheiden sich viele Ehefrauen nach ein paar Monaten Eheglück, ihr geliebtes Kleid – wenn auch schmerzlich – zu veräußern. So kann das Hochzeitskleid wenigstens die Vermählung einer anderen Braut verschönern und sich noch einmal in voller Pracht präsentieren. Ob gebraucht oder neu – das erkennt weder der Bräutigam noch ein Hochzeitsgast und hat ebenso keine Auswirkung auf eine glückliche Ehe.